Vielleicht finden Sie sich ja in einem oder mehreren Punkten wieder:

 

Patenschaft

Ich stehe einem oder eine Gruppe von Geflüchteten zur Seite. So wie es meine Zeit zuläßt. Ich vertiefe die Sprache, führe sie in die gesellschaftlichen Regeln ein und helfe bei der Beantwortung der tagaktuellen Fragen.

 

Sprachen / Dolmetscher

Ich kann mich ehrenamtlich als Deutschlehrer oder Dolmetscher einbringen. Der Austausch mit den anderen ehrenamtlichen Lehrern gefällt mir gut.  

 

Fahrdienste

Wenn mal wieder kein Bus fährt, oder auch die Kapazitäten knapp sind, stelle ich mich gern als Fahrdienst zur Verfügung. Der AK erstattet mir natürlich 0,30 € pro km. 

 

Wohnraum

Ich habe leer stehenden Wohnraum und würde ihn gern zur Verfügung stellen. Entweder an Geflüchtete, die noch auf ihren Status warten oder an Anerkannte, die hier eine neue Heimat gefunden haben.

 

Arbeit / Praktika

Ich kann selbst Arbeit / Praktika für Geflüchtete anbieten, oder bin auf der Suche gern behilflich. 

 

Freizeit

Es macht mir Spaß gemeinsam zu kochen, Musik, Sport und Kunst zu machen. 

 

Werkstatt 

In einer Fahrradwerkstatt helfe ich gern. Farrähder für die Geflüchteten sind ein Geschenk.

Öffentlichkeitsarbeit

Ich bringe mich gern ein, bei der Enbtwicklung, Vorbereitung und Durchführung von Projekten, Aktionen und Infoveranstaltungen, die der AK 2016 durchführen wird/möchte. 
Ich begebe mich auch gern auf die Suche nach Erfahrungen anderer Kommunen im Bereich Flüchtlingsarbeit - im Netz und andere Medien. 

 

Geld Spende

Leider kann ich mich persönlich nicht einbringen, unterstütze aber gern finanziell.

Zum Seitenanfang